American 1 (Adding & Listing Machine)

Schaltklinkenmaschine mit Druckwerk

ca. 1916

Die seltene druckende Ausführung ("Adding & Listing Machine") dieser amerikanischen Addiermaschine (vgl. Inv.-Nr. FDM 8951), wurde zunächst von der American Can Company, Chicago, Illinois, später von der American Company, Adding Machine Division, Chicago, Ill. (Schild auf diesem Exemplar) gefertigt und vertrieben. Die American Can Company baute ab 1914 handbetriebene Addiermaschinen, die für den kleineren Handelsbetrieb oder den Privatgebrauch gedacht waren. Bis 1922 wurden auch druckende Geräte erzeugt, zunächst das Modell 1 (zu $ 88), dann ab 1917 das Modell 4 ($ 150).

Der Übertragungsmechanismus funktioniert ähnlich wie eine Schaltklinke. Die Einstellung der Werte erfolgt durch das Hochschieben der Einstellhebel, einzeln und von unten nach oben. Über dem Einstellwerk befindet sich das Resultatwerk; ist ein Wert fehlerhaft eingestellt, kann das Einstellwerk durch das Herausziehen des rechten Knopfes und Ziehen des linken Hebels gelöscht werden. Durch das Ziehen des linken Hebels und anschließend des rechten Hebels wird der eingestellte Wert in das Druckwerk übertragen (keine separate Schaulochreihe für das Resultatwerk). Das Druckwerk verfügt über einen schmalen Schlitten für Papier von 2,3 Inches Breite und ein Zweifarbenband. Die Subtraktion kann nur behelfsmäßig mit dem arithmetischen Komplement erfolgen.

Interessant ist die Ornamentik des Gehäuses, dessen Grundfläche mit einem Schuppen-Muster überzogen ist. Die Konturen der Maschine kommen durch einen Mäanderfries (schwarz auf dunkelgrau) besonders zur Geltung. 1924 kostete die Maschine 88 US-Dollar.
Inventarnummer:
FDM6093

Jahr der Erfindung:
1914

Hersteller:
American Can Company - Adding Machine Division

Baujahr:
ca. 1916

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Schaltklinke

Kapazität:
7 (EW) x 8 (RW)

Maße (H x B x T):
27 x 29 x 44 cm

Gewicht:
18,5 kg

Produktionszeit:
1914 - 1917

Seriennummer:
11264


Literatur:
  • Kidwell, Peggy A.: „The Adding Machines of Chicago, 1884 – 1930“, in: Annals of the History of Computing, Juli/Sept. 2001, p. 3-21, p. 14-15
  • Martin, Ernst (Pseud.): Die Rechenmaschinen und ihre Entwicklungsgeschichte. Pappenheim 1925, Nachtrag 1936 (Nachdruck: Leopoldshöhe 1985), p. 298-299
  • McCarthy, James H.: The American digest of business machines. Chicago 1924, p. 27, 517f.

Patente:
  • CH 69504 [1913]
  • DE 292625 [1913] (William Holloway: Addiermaschine)
  • GB 191321049 [1913]
  • US 1036614 [1912]

Weitere Exemplare in der Sammlung (1):
  • FDM6459 (ca. 1914, SNr.: 8673)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Querschnitt mit Summierwerk, © DE 292625
American 1 (Adding & Listing Machine), 1916, FDM6093, © Arithmeum