Facit 1218

Addiersegmentmaschine

ca. 1970

Seit etwa 1964 wurden die Odhner-Addiermaschinen auch von Facit vertrieben. Etwa um 1968 wurden für die Rechenmaschinen bei Odhner neue Modellbezeichnungen eingeführt, so erhielt die Handmaschine die Bezeichnung 1203 (vorher H 11 C), die elektrische Saldiermaschine die Nummer 1207 (vorher E 11 C), die Saldiermaschine mit Doppelfunktionstasten 1213 (vorher X 11 C), die Dreispeziesmaschine mit Wahltastenmultiplikation 1215 (vorher XX 11 C), die Dreispeziesmaschine ohne Wahltastatur 1217 (vorher MX 11 C). Etwa um 1969 kam auch der Automat Modell 1218 heraus, der zusätzliche Funktionen gegenüber Modell 1217 hatte: eine Prozentautomatik und einen summierenden Speicher (Akkumulator). Das vorliegende Exemplar ist der druckende Dreispeziesautomat 1218 mit Prozentautomatik und Akkumulator.
Inventarnummer:
FDM6738

Jahr der Erfindung:
1969

Hersteller:
AB Facit

Baujahr:
ca. 1970

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Zahnstange

Kapazität:
12 (EW) x 13 (RW)

Maße (H x B x T):
21 x 23 x 40 cm

Gewicht:
11,7 kg

Seriennummer:
1012424


Patente:
  • GB 984279
  • SE 196230
  • US 3078038

Weitere Exemplare in der Sammlung (1):
  • FDM5634 (ca. 1970, SNr.: 1009353)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Resultatwerk mit Saldiereinrichtung, © SE 196230
Dreispezies-Zahnstangenmaschine mit Prozentautomatik, © Arithmeum