IBM Hexadecimal Adder

Koplanarer Scheibenaddierer

ca. 1950

Die Maschine ist für Addition und Subtraktion von Hexadezimalzahlen eingerichtet. Es können bis zu vierstellige Zahlen addiert bzw. subtrahiert werden, wobei das Ergebnis höchstens vierstellig sein darf. Das Sechzehnersystem verwendet zusätzlich zu den üblichen zehn Ziffern des Dezimalsystems noch die Zeichen A (für 10), B (für 11), C (für 12), D (für 13), E (für 14) und F (für 15). Der Addierer wurde vermutlich von IBM den Programmierern im Zusammenhang mit dem Entwurf von Programmen im Hexadezimalcode zur Verfügung gestellt. Die Einstellung von Zahlen erfolgt mit einem Stift.
Inventarnummer:
FDM9559

Hersteller:
Sterling Plastics Corporation

Baujahr:
ca. 1950

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Zahnscheibe

Kapazität:
4 (EW) x 0 (UZW) x 4 (RW)

Maße (H x B x T):
1 x 24 x 8 cm

Gewicht:
119 Gramm

Seriennummer:
229-3168

Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.