Kienzle 152

Addierbuchungsmaschine mit zwei Saldierwerken

ca. 1965

Basis der Maschine ist Modell 100 E. Der "Organisationsautomat" von Konstrukteur Lorenz Maier enthält zwei Rechenwerke, die beide auch unter Null rechnen. Jedes Werk kann einzeln oder beide gleichzeitig angerufen werden. Ein additiver oder subtraktiver Übertrag ist zwischen beiden Werken möglich, jeweils mit Zwischen- oder Endsumme. Der Springwagen wird mittels einer auswechselbaren Programmschiene gesteuert.
Inventarnummer:
FDM7978

Jahr der Erfindung:
1965

Hersteller:
Kienzle Apparate GmbH

Baujahr:
ca. 1965

Hauptgattung:
Buchungsmaschine

Untergattungen:
Zahnstange

Kapazität:
11 (EW) x 11 (RW) / 0 (EW 2) x 11 (RW 2)

Maße (H x B x T):
24 x 52 x 47 cm

Gewicht:
23,3 kg

Produktionszeit:
1965 - 1970

Seriennummer:
416168


Literatur:
  • Büromaschinen-Lexikon, jährlich ab 1961, Göller-Verlag, Baden-Baden, [1962/63], p. 230
  • Burghagens Zeitschrift für Bürobedarf : Fachbl. d. Bürobranche, Hamburg, Burghagen: 25.1922 - 42.1939 = Nr. 305-728; 52.1949 - 71.1968 = Nr. 729-1236 (Vorg.: Schreibmaschinen-Zeitung Hamburg; Forts.: Burghagens Zeitschrift für Bürotechnik), [1953], p. 892, 894
  • Burghagens Zeitschrift für Bürobedarf : Fachbl. d. Bürobranche, Hamburg, Burghagen: 25.1922 - 42.1939 = Nr. 305-728; 52.1949 - 71.1968 = Nr. 729-1236 (Vorg.: Schreibmaschinen-Zeitung Hamburg; Forts.: Burghagens Zeitschrift für Bürotechnik), [1954], p. 26-27, 91-92
  • Lange, Werner: Buchungsmaschinen, Meisterwerke feinmechanischer Datenverarbeitung 1910-1960. München, Wien, 1986
  • Lind, Wilhelm: Büromaschinen. Teil 1. Füssen 1954 (2. Auflage), p. 114-116, 220-225
  • Reese, Martin: „Lorenz Maier (1906 - 1977)", in: Historische Bürowelt 75, Januar 2007, p. 16-20

Patente:
  • CH 291551 [1950]
  • DE 1057364 [1953]
  • DE 850815 [1949]
  • US 2708550 [1950]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Kienzle 152, 1965, FDM7978, © Arithmeum
Querschnitt, © DE 1057364