Burroughs Calculator 51305

Schaltschwingenmaschine

ab 1930

Im Jahr 1911 kam der Calculator von Burroughs auf den Markt. Die tastenangetriebene Maschine (Modell 520, FDM 9246) ähnelt nicht nur äußerlich dem Comptometer von Felt & Tarrant, sie arbeitet auch mit demselben Schaltprinzip, das bereits um 1880 erfunden und patentiert wurde. Nachdem der Calculator zunächst mit einem dem Comptometer sehr ähnlichen Gehäuse auf den Markt gekommen war, musste Burroughs nach gerichtlichen Auseinandersetzungen ein neues Gehäuse entwerfen, das ab ca. 1914 benutzt wurde. Die Konstrukteure der von Burroughs patentierten Funktionsteile waren Allen A. Horton und Walter J. Pasinski. Von Beginn an gab es ein neunstelliges und ein dreizehnstelliges Modell. Die ältere Bezeichnung des 13-stelligen Modellls war 5505. Die neuere Modellbezeichnung 51305 (ab ca. 1930) hat folgende Bedeutung: Die linke Ziffer 5 bezeichnet die Klasse, dann folgen zwei Ziffern, die die Anzahl der Tastenbänke (13) angeben, schließlich geben die letzten beiden Ziffern spezielle Ausstattungen an (05 steht für handbetrieben, 08 für handbetrieben mit Tasten für Brüche). In voluminösen Patentschriften wurden eigene Konstruktionsdetails von Burroughs geschützt. Bis zum Ende der Produktion mechanischer Rechenmaschinen wurde der Calculator gebaut, ab ca. 1930 auch mit Motorantrieb und mit einem Speicherwerk (FDM 6200). Das Gehäuse der Maschine wurde später neu gespritzt.
Inventarnummer:
FDM7884

Jahr der Erfindung:
1930

Hersteller:
Burroughs Adding Machine Company

Baujahr:
ab 1930

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Schaltschwinge

Kapazität:
13 (EW) x 0 (UZW) x 14 (RW)

Maße (H x B x T):
17 x 34 x 30 cm

Gewicht:
7,0 kg

Seriennummer:
5-1365911


Literatur:
  • Burroughs Adding Machine Corporation: Katalog, 1935
  • Irler, Wolfgang: „Zehnerübertrag bei Tastenantrieb", in: 4. Greifswalder Symposium zur Entwicklung der Rechentechnik und 15. Internationales Treffen für Rechenschieber- und Rechenmaschinensammler IM2009, Greifswald 2009, p. 43-54
  • McCarthy, James H.: The American digest of business machines. Chicago 1924, p. 70, 547
  • Turck, J. A. V. [1921]: Origin of Modern Calculating Machines. A Chronicle of the Evolution of the Principles that form the Generic Make-up of the Modern Calculating Machine. Chicago 1921

Patente:
  • DE 284549 [1911]
  • DE 285972 [1911]
  • DE 356783 [1915]
  • US 1156600 [1915]
  • US 1243839 [1917]
  • US 1326504 [1919]
  • US 1342459 [1920]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Burroughs Calculator 51305, 1930, FDM7884, © Arithmeum
Querschnitt, © DRP 356783