Mercedes Euklid 27 VPV

Vollautomatische Proportionalhebelmaschine

1935

Bereits 1931 war der Halbautomat Modell 21 zum Vollautomaten entwickelt, er kam als Modell 27VP in den Handel und wurde in Prospekten als Pult-Vollautomat bezeichnet: In dieser Maschine wird auch die Multiplikation nach der Eingabe der beiden Faktoren (Multiplikand in der Volltastatur, Multiplikator mit Drehwirtel im sechsstelligen Multiplikatorwerk - liegt neben dem Umdrehungszählwerk im Schlitten) vollautomatisch durchgeführt; die Handhabung erfolgt ähnlich wie bei der Multiplikation im Modell 18V. Der Schlittentransport und die Löschung jeweils durch Motortasten sowie die Würfeltastatur und der leichte Transport waren weitere werbeträchtige Argumente für dieses Modell. In den 1930er Jahren wurden schließlich mehr als ein Dutzend verschiedene Ausbaustufen des Modells 21 entwickelt und auch produziert. Die meisten - so auch das Modell 27VPV - sind heute nur noch extrem selten zu finden. Das zweite V in der Modellbezeichnung deutet dabei auf den Zusatz für Mehrfachmultiplikation, die durch die Taste X oberhalb der Löschtasten ausgelöst werden kann.
Inventarnummer:
FDM7593

Jahr der Erfindung:
1936

Hersteller:
Mercedes Bureau-Maschinengesellschaft m.b.H.

Baujahr:
1935

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Proportional- / Verhältnishebel

Kapazität:
9 (EW) x 6 (UZW) x 12 (RW) / (UZW 2)

Maße (H x B x T):
17 x 32 x 35 cm

Gewicht:
16,0 kg

Seriennummer:
26121


Literatur:
  • Anthes, Erhard: „Die Mercedes Euklid 1910 bis 1970“, in: Leertaste 22/23, 1987, p. 21-27
  • Hennemann, A.: Die technische Entwicklung der Rechenmaschine. Aachen 1953 oder 1954, p. 86-106
  • Jacobs, Dieter; Tumma, Manfred: Von Mercedes zu Robotron. Zella-Mehlis / Meiningen, 2006
  • Lind, Wilhelm: Büromaschinen. Teil 1. Füssen 1954 (2. Auflage), p. 68-76
  • Euklid Branchenlehrbuch, Museum in der Beschussanstalt, Zella-Mehlis 2010 (Kopie der Originalausgabe von 1938)
  • Werkmeister, Paul W.: „Die Mercedes-Euklid-Rechenmaschine in neuer Bauart“, in: Zeitschrift für Instrumentenkunde 54, 1934, p. 94-95
  • Willers, Friedrich Adolf: Mathematische Maschinen und Instrumente. Berlin 1951, p. 43-49

Patente:
  • DE 528535 [1929]
  • DE 581600 [1931]
  • DE 605767 [1930]
  • DE 669647 [1930]
  • DE 723483 [1931]
  • DE 724467 [1932]
  • US 1935858 [1930]
  • US 2059652 [1933]
  • US 2088974 [1932]
  • US 2143741 [1931]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Aufbau mit Multiplikatorwerk M im Schlitten, © US 2143741
Mercedes Euklid 27 VPV, 1935, FDM7593, © Arithmeum