Brunsviga M III

Vierspezies-Sprossenradmaschine

ca. 1927

Die Brunsviga Modell M III ist eine Vierspezies-Sprossenradmaschine mit Zehnerübertrag im Umdrehungszählwerk, die von der Braunschweiger Rechenmaschinen-Fabrik Rema als Rema III entwickelt worden war und nach der im April 1922 erfolgten Übernahme der Firma durch Grimme, Natalis & Co. ab 1925 unter dem neuen Namen hergestellt und vertrieben wurde. Die lange Kurbel besitzt eine Kurbelstiftsperre, die jedoch nicht auf die Einstellhebel wirkt. Die Glocke befindet sich links außen am Resultatwerk-Schlitten aus Messing. Die Schlittenverschiebung erfolgt durch Lösen eines Hebel-Schlittenschlosses (mit zwei Gegenhaltern rechts und links an der Grundplatte). Das Umdrehungszählwerk befindet sich oberhalb des Einstellwerks und hat eine Schiebeblende; links davon befindet sich ein weißes Kreiszeichen, das beim Löschen des Zählwerks erscheint. Sockel und Wände der Maschine sind aus Grauguss, die Trommelscheiben mit den Sprossenrädern aus Bronze. Je eine Trennzeichenleiste befindet sich oberhalb von Umdrehungszähl-, Einstell- und Resultatwerk. Von 1925 bis 1927 sind ca. 4000 Exemplare dieses Modells (auch als Rema III) gebaut worden; 1927 kostete es 650 RM.
Inventarnummer:
FDM7602

Hersteller:
Grimme, Natalis & Co. A.-G.

Baujahr:
ca. 1927

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Sprossenrad

Kapazität:
9 (EW) x 8 (UZW) x 13 (RW)

Maße (H x B x T):
14 x 27 x 18 cm

Gewicht:
7,0 kg

Produktionszeit:
1925 - 1927

Seriennummer:
113951


Literatur:
  • Brauner, Ludwig: Illustriertes Büromaschinen-Dauer-Lexikon. Berlin 1926, p. 25/44
  • Handbuch der Büromaschinen: Übersicht über die wichtigsten auf dem mitteleuropäischen Markte eingeführten Büromaschinen und Apparate. Berlin o. J. [1927], p. 153
  • Ramm-Ernst, Jasmin; Reese, Martin: „Rema in Braunschweig 1916-1927. Firmengeschichte, Maschinen und Patente", in: Historische Bürowelt 88, 2012, p. 14-23

Patente:
  • DE 285006 [1914/1915]
  • DE 347635 [1920/1922]
  • DE 401649 [1923/1924]
  • DE 412945 [1924/1925]

Weitere Exemplare in der Sammlung (2):
  • FDM4791 (1928, SNr.: 113795)
  • FDM6130 (1925, SNr.: 10604)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Umdrehungszählwerk mit Zehnerübertragung und Schiebeblende, © DE 347635
Brunsviga M III, 1927, FDM7602, © Arithmeum
Brunsviga M III, 1927, FDM7602, © Arithmeum