Olivetti Divisumma 14

Vierspezies-Zahnstangenmaschine mit Wahltastatur

1953

Die Divisumma 14 ist die erste Vierspezies-Rechenmaschine der italienischen Firma Olivetti, Ivrea, die sich seit der Gründung der Firma (1908) mit der Herstellung von Schreibmaschinen befasst hatte. Die erste Addiermaschine, Modell MC 4 S "Summa", verließ 1940 die Fabrik. Die Divisumma 14 kann bereits als ein echter "Printing calculator" angesehen werden, denn sie druckt Faktoren und Produkt bzw. Dividend, Divisor und Quotient auf einen Papierstreifen, wie dieses schon lange von den Addiermaschinen her bekannt war. Das Übertragungsprinzip der Divisumma 14 ist - wie auch bei allen folgenden "Printing calculators" von Olivetti - das Addiersegment-Prinzip nach Burroughs in einer abgewandelten Form, das mit Zahnstangen als Übertragungselemente arbeitet. Sie war damit die erste druckende Vierspeziesmaschine in Europa. Die Zehnertastatur besitzt neben den Funktionstasten auf der rechten Seite eine Sondertastatur mit den Tasten 1 bis 9 und 0 für die Multiplikation (Wahlautomat). Der Multiplikand wird auf der Zehnertastatur eingegeben, danach drückt man die Multiplikatorstellen in der Reihenfolge von rechts nach links auf diese Sondertastatur. Nach Druck der Summentaste wird das Produkt sofort aufgeschrieben. Auf dem Papierstreifen erscheint der Multiplikator quer zur normalen Schrift links neben den Teilprodukten. Wie alle Büromaschinen von Olivetti fiel auch die Rechenmaschine Divisumma 14 durch ihr ausgefallenes Design auf, das in gegenseitiger Einflussnahme von Gestaltungsprozess und technischem Entwicklungsprozess konzipiert wurde. Die Maschine wurde von 1948 bis 1957 hergestellt; Konstrukteur ist Natale Capellaro. Sie kostete 1952 DM 3000.
Inventarnummer:
FDM7626

Hersteller:
Olivetti & C. SpA

Baujahr:
1953

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Zahnstange

Kapazität:
10 (EW) x 11 (RW)

Maße (H x B x T):
15 x 24 x 40 cm

Gewicht:
12,2 kg

Produktionszeit:
1948 - 1957

Seriennummer:
813902


Literatur:
  • Lange, Werner: „Die Olivetti-Maschinen“, in: Büro-Wirtschaft 10, 1977, p. 20-28
  • Lind, Wilhelm: Büromaschinen. Teil 1. Füssen 1954 (2. Auflage), p. 118-124
  • Olivetti: Design Process Olivetti 1908-1983. Katalog zum 75. Firmenjubiläum von Olivetti. Mailand 1983, p. 25, 182
  • Torchio, Carlo: „Il Calcolo Meccanico della Olivetti", 2017

Patente:
  • DE 915510 [1950/1954]
  • DE 939114 [1950/1954]
  • US 2603414 [1948/1952]

Weitere Exemplare in der Sammlung (5):
  • FDM10222 (1957, SNr.: 973766)
  • FDM5208 (1953, SNr.: 821597)
  • FDM5245 (1955, SNr.: 891544)
  • FDM7891 (1955, SNr.: 882570)
  • FDM9413 (1956, SNr.: 950036)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Olivetti Divisumma 14, 1953, FDM 7626, © Arithmeum
Hebelwerk für Division, © DE 915510