Millionär Versuchsmodell 2

Direktmultiplizierer mit Einmaleinskörper

ca. 1913

Das zweite Sonderexemplar mit vielen Aluminiumteilen, die zu einer Gewichtsreduzierung um fast 50% führt im Vergleich zum Standardmodell VIII T, hat neben der Volltastatur auch eine Einrichtung für automatische Division; damit ist es die einzige bekannte Maschine. Zur selben Zeit wurden bei Egli auch zwei MADAS in Aluminiumbauweise hergestellt.
Inventarnummer:
FDM7412

Jahr der Erfindung:
1910

Hersteller:
Hans W. Egli, Rechenmaschinenfabrik, Zürich

Baujahr:
ca. 1913

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Direktmultiplikation, Multiplikationskörper mit Stiften

Kapazität:
4 (EW) x 6 (UZW) x 10 (RW)

Maße (H x B x T):
17 x 51 x 29 cm

Gewicht:
16,7 kg

Seriennummer:
6271


Literatur:
  • Horsburgh, E. M.: Handbook of the Napier Tercentenary Celebration or modern Instruments and Methods of Calculation. Los Angeles, San Francisco 1982 (Orig.-Ausg. Edinburgh 1914), p. 117-122
  • Lange, Werner: „Rechenmaschinen die man nicht vergessen sollte: Die eigentlichen Multiplikationsmaschinen“, in: Büro-Wirtschaft 1979, H. 3 u. 4, p. 28-30
  • Lewin, Daniel: „Entwicklungsgeschichte der Rechenmaschinen der Firma H.W. Egli bis 1931“, in: Typenkorb 48, 1992, p. 15-20 und 49, 1992, p. 6-12
  • Lewin, Michael; Wolff, Ullrich: „Die Entwicklung der "Millionär" Rechenmaschine". In Historische Bürowelt 98, 2014, p. 3-11
  • Saudan, Gérard: Swiss calculating machines. Selbstverlag, Yern, 2017
  • Sossna, H.: „Auflösung der Aufgabe des Einkettens mittelst Maschine und numerisch-trigonometrischer Tafel, die neue Multiplikationsmaschine von Otto Steiger & Hans W. Egli in Zürich“, in: Zeitschrift für Vermessungswesen 28, München 1899, p. 665-696

Patente:
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Millionär Versuchsmodell 2, 1913, FDM7412, © Arithmeum
Detailansicht., © Arithmeum
Millionär Versuchsmodell 2, 1913, FDM7412, © Arithmeum
Millionär Versuchsmodell 2, 1913, FDM7412, © Arithmeum
Millionär Versuchsmodell 2, 1913, FDM7412, © Arithmeum
Millionär Versuchsmodell 2, 1913, FDM7412, © Arithmeum