Olivetti Divisumma 24 GT

Vierspezies-Zahnstangenmaschine mit zweitem Saldierwerk

1964

Die Divisumma 24 verfügt über ein Druck-, ein Rechen- und ein Rückstellwerk. Das Modell GT ("Grandtotal"), von 1962 bis 1972 gebaut, besitzt darüber hinaus ein saldierendes Speicherwerk mit automatischer Summen-, Differenzen- und Produktspeicherung; es wird durch den vorne liegenden Schieber eingeschaltet. Diese Einrichtung ermöglicht bei komplexen Berechnungen eine fortlaufende Bearbeitung. Das Rückstellwerk kann für konstante Summanden, Subtrahenden und Multiplikatoren eingesetzt werden. Die automatische Produktspeicherung erlaubt das Potenzieren und Berechnungen mit drei und mehr Faktoren. Das ästhetischen Anforderungen entsprechende Gehäuse wurde von dem Designer Marcello Nizzoli für die ab 1956 produzierte Maschine entworfen und ist in verschiedenen Weiterentwicklungen der Maschine, z.B. in der Buchungsmaschine Audit 930, wiederzuerkennen. Das Modell kostete 1963 DM 2800, die einfache Divisumma 24 zur selben Zeit DM 2240.
Inventarnummer:
FDM6396

Hersteller:
Olivetti & C. SpA

Baujahr:
1964

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Zahnstange

Kapazität:
12 (EW) x 13 (RW)

Maße (H x B x T):
26 x 26 x 44 cm

Gewicht:
14,9 kg

Produktionszeit:
1962 - 1972

Seriennummer:
2731994


Literatur:
  • Büromaschinen-Lexikon, jährlich ab 1961, Göller-Verlag, Baden-Baden, [1963/64], p. 290
  • Der Büromaschinen Mechaniker. Zeitschrift für Büromaschinen -Technik -Reparatur und -Wartung. Hamburg, 1. Jahrgang: 1959. Ab 1970 u.d.T. "Büromaschinen-Technik", [1963], Heft 51, p. 106
  • Olivetti [1983], p. 56f
  • Lange, Werner: „Die Olivetti-Maschinen“, in: Büro-Wirtschaft 10, 1977, p. 20-28
  • Torchio, Carlo: „Il Calcolo Meccanico della Olivetti", 2017

Weitere Exemplare in der Sammlung (2):
  • FDM4541 (1966, SNr.: 2792390)
  • FDM4547 (1964, SNr.: 2724520)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Stiftschlitten, Zahnstange und zwei Saldierwerke, © Lange [1977]
Olivetti Divisumma 24 GT, 1964, FDM 6396, © Arithmeum