Gem Adding Machine

Kettenaddiermaschine

ca. 1910

Die amerikanische Kettenaddiermaschine mit endlosen Ketten zur Dateneingabe wurde gemäß dem letzten Patent vom 19. März 1907 (US 847759, A.I. Gancher & A.T. Zabriskie) von der Firma Automatic Adding Machine Co., New York, hergestellt. Die Variante der Golden Gem Adding Machine ist in einem Gehäuse eingebaut. Die Bedienungsweise erfolgt wie bei der Golden Gem mit Stift, Löschung des Summierwerks mit dem Drehknopf. Die Maschinen wurden entweder direkt ab Werk im Postvertrieb oder über Händler vertrieben. Siehe auch "Golden Gem Adding Machine".
Inventarnummer:
FDM9872

Hersteller:
Automatic Adding Machine Company

Baujahr:
ca. 1910

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Additionsmaschine, Zahnkette

Kapazität:
7 (EW)

Maße (H x B x T):
13 x 14 x 11 cm

Gewicht:
780 Gramm

Produktionszeit:
1904 - 1950

Seriennummer:
30379


Literatur:
  • Martin, Ernst (Pseud.): Die Rechenmaschinen und ihre Entwicklungsgeschichte. Pappenheim 1925, Nachtrag 1936 (Nachdruck: Leopoldshöhe 1985), p. 155
  • McCarthy, James H.: The American digest of business machines. Chicago 1924, p. 47
  • Otnes, Bob: „Small Adders“, in: Schmidt, W. H./Girbardt, W. (Hrsg.): 2. Greifswalder Symposium zur Entwicklung der Rechentechnik. Greifswald 2003, p. 41-58, p. 48

Patente:
  • US 816342 [1905]
  • US 847759 [1906]

Weitere Exemplare in der Sammlung (1):
  • FDM6274 (ca. 1915, SNr.: 42083)
Ein weiteres Exemplar dieser Maschine befindet sich in der Ausstellung: FDM6274 (Erdgeschoss).

 

Gem Adding Machine, 1910, FDM9872, © Arithmeum
Gem Adding Machine, 1910, FDM9872, © Arithmeum
Gem Adding Machine, 1910, FDM9872, © US 847759