Grillet (Replik)

Zylindrische Napierstäbe und koplanare Zahlenscheiben (Replik, Original von 1678)

1678

Der französische Uhrmacher René Grillet veröffentlichte 1678 im Journal des Scavans dieses Rechengerät, von dem im CNAM, Paris, noch heute zwei Originale bzw. Originalfragmente erhalten sind. Ein weiteres Exemplar mit ungeklärter Authentizität befindet sich in der IBM-Sammlung USA und diente als Vorlage für diese Replik. Ein viertes Exemplar in norddeutschem Privatbesitz (Alter ebenfalls unsicher) wurde im Braunschweigischen Landesmuseum als Vorlage für einen Nachbau benutzt. Das Gerät verfügt über 7 zylindrische Rechenstäbe nach Art der Napierschen Stäbe (seit 1617 bekannt, vgl. Inv.-Nr. FDM 8942) und 3 Reihen mit je 8 Zahlenscheiben. Die aus Holz, Pappe und Papier bestehende Grillet ist für alle vier Grundrechenarten eingerichtet: Mittels der Napierschen Zylinder können Multiplikationen und Divisionen gerechnet werden (die beiden linken Zylinder dienen der Quadratur und der Radizierung), die dafür erforderlichen Additionen und Subtraktionen können im oberen Teil durch Bewegung der Zahlenscheiben ausgeführt werden. Diese Zahlenscheiben werden mit einem Einstellstift gedreht. Für die Subtraktion ist das Zehner-Komplement vorhanden. Die Kapazität geht von „nombre“ (rechts) bis „dixaine3“ (links, entspricht 10 Millionen). Ein Zehnerübertrag ist nicht vorhanden, weshalb auch nicht das Neuner-, sondern das Zehner-Komplement für die Subtraktion gewählt wurde. Die Maschine trägt die Signatur: „Grillet Inventeur Orlogé Paris Avec Privilege du Roy“.
Inventarnummer:
FDM9394

Erfinder:
René Grillet

Jahr der Erfindung:
1678

Baujahr der Replik:
1993

Hauptgattung:
Einfaches Rechenhilfsmittel

Maße (H x B x T):
3 x 14 x 6 cm

Gewicht:
153 Gramm


Literatur:
  • Bischoff, Johann Paul: Versuch einer Geschichte der Rechenmaschine. Ansbach 1804 (Reprint: München 1990)
  • Conservatoire National des Arts et Métiers: De la machine de Pascal à l´ordinnateur. Austellungskatalog Conservatoire National des Arts et Métiers. Paris 1990
  • „Nouvelle Machine d´Arithmétique de l´invention du Sieur Grillet Horlogeur á Paris”, in : Journal des Scavans 6, 1678 (erschienen Amsterdam 1679), p. 164-166
  • Williams, Michael R.: A History of Computing Technology. Prentice Hall 1985
Dieses Objekt befindet sich aktuell in der Ausstellung im 2. Obergeschoss.

 

Rechengerät von René Grillet, bestehend aus zylindrischen Napierstäben und Zahlenscheiben aus Pappe, 1678, Replik nach einem Exemplar aus der IBM Sammlung USA, FDM 9394, © Arithmeum
Zeichnung., © Willians [1985], p. 148 (Fig. 3-20).