Hamann Selecta SP

Vollautomatische Vierspezies-Schaltklinkenmaschine mit Summierwerk

1934

Mit der Selecta schuf Christel Hamann die Spitzenmaschine der 1930er Jahre unter den Vierspeziesrechnern. Mit den beiden Volltastaturen können die zu verknüpfenden Zahlen beim Multiplizieren (Multiplikand rechts, Multiplikator links) eingegeben werden und nach der Einschaltung erfolgt die Produktbildung vollkommen automatisch nach dem verkürzten Verfahren. Bei der Division ist der Dividend im Resultatwerk einzustellen, der Divisor in der rechten Volltastatur. Der Ablauf der Division erfolgt ebenfalls automatisch. Das vorne liegende Speicherwerk hat Zehnerübertragung und ist daher zur Summation geeignet. Insbesondere können Produktsummen gebildet werden. Zur Grundmaschine der Selecta wurden drei Ausbaumodelle gefertigt: Das hier vorliegende Modell mit Produktspeicher, das Modell Selecta SU mit Quotientenspeicher, das ist ein zweites Umdrehungszählwerk mit Zehnerübertragung rechts am Resultatwerk angebaut, und schließlich das Modell Selecta SPU mit beiden Speicherwerken. Die Herstellung dauerte von 1932 bis ca. 1940. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Produktion dieser Maschinen nicht mehr aufgenommen. Von allen Varianten der Selecta wurden ca. 5000 Maschinen gebaut.
Inventarnummer:
FDM9310

Jahr der Erfindung:
1934

Hersteller:
DeTeWe, Deutsche Telephonwerke und Kabelindustrie AG

Baujahr:
1934

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Schaltklinke

Kapazität:
9 (EW) x 9 (UZW) x 16 (RW) / 8 (EW 2) x 16 (RW 2)

Maße (H x B x T):
25 x 38 x 42 cm

Gewicht:
21,9 kg

Produktionszeit:
1934 - 1940

Seriennummer:
2104 Sp


Literatur:
  • Lenz, K.: Die Rechen- und Buchungsmaschinen. Leipzig, Berlin 1932 (3. Auflage), p. 64
  • Lind, Wilhelm/Berger: Büromaschinen. Leipzig 1940, p. 34
  • Reese, Martin/Anthes, Erhard: „Das Nummerierungssystem der Hamann-Rechenmaschinen”, in: HBw-Aktuell 19/2001, H. 1, p. 15ff
  • Schmid, Harald: Speichervorrichtungen bei mechanischen Vierspezies-Rechenmaschinen, in: http://www.rechnerlexikon.de/artikel (Zugriff: 30.3.2007)
  • Willers, Friedrich Adolf: Mathematische Instrumente. München, Berlin 1943, p. 61

Patente:
  • DE 648137 [1931]
  • DE 728515 [1933]
  • DE 866563 [1939]
  • DE 869876 [1938]
  • US 2081008 [1932]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Summierwerk für Produkte, © DE 866563
Hamann Selecta SP, 1934, FDM9310, © Arithmeum