Brunsviga 13 RK

Sprossenradmaschine

1954

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Standardmaschine der 1930er Jahre, das Modell 13 ZK (FDM 8937), mit der Rückübertragungseinrichtung des Modells Nova II (FDM 7616) ausgestattet, wobei eine Anpassung an die geringeren Ausmaße des Modells 13 (FDM 9308) erfolgte. Mit dem Buchstaben R wird auf diese Rückübertragung hingewiesen. Die Maschine wurde ab ca. 1951 in vielen tausend Exemplaren bis 1964 gebaut und war eines der erfolgreichsten Modelle von Brunsviga überhaupt. Die Maschine aus bestem Material war äußerst zuverlässig und hatte gute Wartungseigenschaften; die Handhabung war einfach und übersichtlich. Neben den Einzellöschungen für die drei Werke kann man auch zwei oder drei Werke gleichzeitig mit einem Hebelzug auf Null stellen: Kombinationslöschung (Buchstabe K in der Modellbezeichnung). Unter der leicht gängigen Kurbel befindet sich die Schlittenverschiebung ("Einhandbedienung"). Die technischen Einrichtungen waren im wesentlich die gleichen wie in der Modellserie Nova I bis IV von 1926, nur in etwas geringeren Ausmaßen. Daher sind neuere Patente zur 13 RK nicht mehr angemeldet worden. Die Maschine kostete 1952 DM 795.
Inventarnummer:
FDM7313

Hersteller:
Brunsviga Maschinenwerke AG

Baujahr:
1954

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Sprossenrad

Kapazität:
10 (EW) x 8 (UZW) x 13 (RW)

Maße (H x B x T):
17 x 29 x 24 cm

Gewicht:
8,3 kg

Produktionszeit:
1951 - 1964

Seriennummer:
13-32379


Literatur:
  • Der Büromaschinen Mechaniker. Zeitschrift für Büromaschinen -Technik -Reparatur und -Wartung. Hamburg, 1. Jahrgang: 1959. Ab 1970 u.d.T. "Büromaschinen-Technik", [1960], 2/17,18,19
  • Lind, Wilhelm: Büromaschinen. Teil 1. Füssen 1954 (2. Auflage), p. 17-22

Patente:
  • DE 375564 [1922/1923]
  • DE 390460 [1923/1924]
  • DE 401649 [1923/1924]
  • DE 405483 [1923/1924]
  • DE 421750 [1925]
  • DE 463975 [1927/1928]
  • DE 513551 [1930]

Weitere Exemplare in der Sammlung (27):
  • FDM4607 (1958, SNr.: 13-68734)
  • FDM4636 (1962, SNr.: 34-97115)
  • FDM4695 (1955, SNr.: 13-43360)
  • FDM4696 (1957, SNr.: 13-59000)
  • FDM4783 (1962, SNr.: 34-113336)
  • FDM4920 (ca. 1956, )
  • FDM4921 (ca. 1955, SNr.: 13-49039)
  • FDM5001 (ca. 1955, SNr.: n. vorh.)
  • FDM5021 (1954, SNr.: 290025)
  • FDM5022 (ca. 1960, SNr.: 13-85522)
  • FDM5110 (1957, SNr.: 13-62969)
  • FDM5175 (1961, SNr.: 34-103641)
  • FDM5398 (1956, SNr.: 13-54292)
  • FDM6265 (1954, SNr.: 13-34154)
  • FDM6337 (1963, SNr.: 34-110256)
  • FDM6419 (1956, SNr.: 13-48159)
  • FDM6715 (ca. 1955, SNr.: 272559)
  • FDM7061 (1952, SNr.: 260987)
  • FDM7095 (1957, SNr.: 13-58534)
  • FDM7607 (1962, SNr.: 34-99445)
  • FDM7615 (1962, SNr.: 34-106102)
  • FDM7657 (ca. 1960, SNr.: 13-19281)
  • FDM7750 (1962, SNr.: 34-99529)
  • FDM8175 (SNr.: 262869)
  • FDM8199 (SNr.: 13-32023)
  • FDM8262 (SNr.: 13-37759)
  • FDM9778 (SNr.: 13-84714)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Sprossenradsystem mit Zehnerschaltung, © Lind [1954]
Brunsviga 13 RK, 1954, FDM7313, © Arithmeum
Brunsviga 13 RK, 1954, FDM7313, © Arithmeum