Burroughs Klasse 1

Modell 9 - Addiersegmentmaschine

1913

McCarthy [1924] ordnet in der Bewertungsliste alter Maschinen den Nummernbereich 160 000 bis 179 999 dem Model No. 9 zu, das in Eingabe und Summenwerk jeweils neunstellige Zahlen aufnehmen kann. Auffallend an diesem Exemplar ist das nur in acht Stellen ablesbare Summenwerk. Vermutlich wurde dem Werk eine nur achtstellige Abdeckplatte vorgebaut, denn das Addiersegment für die neunte Stelle ist vorhanden und sichtbar. Das Einstellwerk lässt sich stellenweise löschen (Tasten 56), die Funktionen Zwischen- (Subtotal) und Endsumme (Total) sind eigenen Tasten zugeordnet. Dieses Modell ist der Vorgänger der class-one-machine im Rahmen des ab ca. 1914 eingeführten neuen Bezeichnungssystems (McCarthy [1924], p. 526). Konstrukteur der Maschine ist William Seward Burroughs, der ab 1892 die ersten kommerziellen druckenden Addiermaschinen produzierte.
Inventarnummer:
FDM7290

Jahr der Erfindung:
1913

Hersteller:
Burroughs Adding Machine Company

Baujahr:
1913

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Addiersegment

Kapazität:
9 (EW) x 0 (UZW) x 9 (RW)

Maße (H x B x T):
39 x 42 x 48 cm

Gewicht:
31,0 kg

Seriennummer:
178120


Patente:
  • DE 106274 [1898]
  • DE 50324 [1888] (American Arithmometer Company: Additionsmaschine mit Registrirvorrichtung)
  • DE 77068 [1893] (American Arithmometer Company: Additionsmaschine)
  • GB 191119694
  • US 388118 [1888] (Burroughs: Calculating Machine)
  • US 388119 [1888]
  • US 504963 [1893] (Burroughs: Calculating Machine)
  • US 505078 [1893]

Weitere Exemplare in der Sammlung (7):
  • FDM6289 (ca. 1908, SNr.: 7-122735)
  • FDM6336 (1911, SNr.: 13-72362)
  • FDM7286 (ca. 1900, SNr.: 7515)
  • FDM7781 (1909, SNr.: 9-135208)
  • FDM7982 (1903, SNr.: 1-16738)
  • FDM8920 (ca. 1900, SNr.: 13509)
  • FDM9883 (1916, SNr.: 336537)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Vorderansicht und Querschnitt, © GB 191119694
Burroughs Klasse 1, 1913, FDM7290, © Arithmeum