Classic NE 51

Zweispezies-Addiersegmentmaschine

1954

Unter dem Firmenzeichen S.A.B.A. (Società Anonima Bona Aldo, Mailand) wurde ab 1950 die Maschinen mit der Bezeichnung Classic erzeugt. Der Name des Konstrukteurs Aldo Bona (Aldo ist die Abkürzung des Vornamens Osvaldo) ist mit verschiedenen italienischen Rechenmaschinen verbunden: Alfa, Alfa Inzadi, Aldo Bona u.a. Das Modell NE 51 hat die übliche Ausstattung einer saldierenden Zweispeziesmaschine mit zusätzlich drei Nullentasten, die eine schnelle Bewegung des Stiftschlittens (bei der Multiplikation) ermöglichen. Ein späteres Modell MS 52 hat darüber hinaus eine echte mehrstellige verkürzte Multiplikation.
Inventarnummer:
FDM4410

Jahr der Erfindung:
1954

Hersteller:
Aldo Bona

Baujahr:
1954

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Addiersegment

Kapazität:
9 (EW) x 11 (RW)

Maße (H x B x T):
21 x 21 x 39 cm

Gewicht:
12,3 kg

Seriennummer:
4504


Literatur:
  • Lenz, K.: Die Rechen- und Buchungsmaschinen. Leipzig, Berlin 1932 (3. Auflage), p. 33-36
  • Schranz, Adolf G.: Addiermaschinen - einst und jetzt. Aachen 1953, p. 115

Patente:
  • DE 1072413
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Einstellwerk mit Stiftschlitten, © Lenz [1932]
Classic NE 51, 1954, FDM4410, © Arithmeum