Contostyle

Zahnkettenaddiermaschine

ca. 1910

Der gebürtige Wiener Henry Goldman (Goldman [1909], p. 67) konstruierte die kleine Addiermaschine, die er Arithstyle (FDM 8904) nannte, stellte sie in Chicago her und gründete in New York eine Vertriebsfirma, The Arithstyle Company, später dann in Berlin die Arithstyle Kommanditgesellschaft. Er war Berichterstatter der Fachzeitschrift Office Appliances für den europäischen Markt und brachte eine eigene Bürozeitschrift "Das moderne Bureau" heraus, von der aber nur zwei oder drei Jahrgänge (1908-1910) erschienen. Dort beschrieb er ausführlich die Einsatzbereiche seiner Arithstyle und die notwendigen Rechenverfahren. Die Arithstyle erhielt in Deutschland den Namen Contostyle; diese Bezeichnung wurde 1908 als Warenzeichen eingetragen (SMZ 121) und der Vertrieb aufgenommen. Goldman war äußerst aktiv bei der Anmeldung von Patenten. Die Werteingabe erfolgt bei dieser Maschine mit einem Stift, dabei wird der Wert gleichzeitig in das Summierwerk übertragen. Die Subtraktion muss durch Komplementärarithmetik erfolgen. Dazu sind die Komplementärziffern rechts und links der Ketten in rot aufgeführt. Goldman beschreibt in seiner Zeitschrift ausführlich auch die Multiplikation und die Division. Die solide gebaute Maschine ist nur wenige Jahre (als Arithstyle ca. 1900 - 1914, als Contostyle ca. 1908 - 1914) hergestellt worden. Henry Goldman verstarb am 28.2.1914 in New York (SMZ 190).
Inventarnummer:
FDM7196

Jahr der Erfindung:
1906

Hersteller:
Gesellschaft für Maschinenbau und elektrische Neuheiten GmbH

Baujahr:
ca. 1910

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Additionsmaschine, Zahnkette

Kapazität:
9 (EW) x 9 (RW)

Maße (H x B x T):
6 x 8 x 13 cm

Gewicht:
1,1 kg

Produktionszeit:
1908 - 1914

Seriennummer:
9189


Literatur:
  • Goldman, Henry: „Das moderne Bureau - The modern Office“, Berlin 1908-1909, Vol. 1,2
  • Kidwell, Peggy A.: „The Adding Machines of Chicago, 1884 – 1930“, in: Annals of the History of Computing, Juli/Sept. 2001, p. 3-21
  • Lenz, K.: „Die Rechenmaschinen", in: Verhandlungen Des Vereins Zur Befoerderung Des Gewerbefleisses. Berlin 1906, p. 113-116
  • Schreibmaschinenzeitung, ab 1898, später BZB, 121 [1908], p. 172
  • Schreibmaschinenzeitung, ab 1898, später BZB, 153 [1911], p. 115
  • Schreibmaschinenzeitung, ab 1898, später BZB, 193 [1914], p. 126

Patente:
  • DE 217074 [1907] (Henry Goldman: Rechenmaschine)
  • DE 217425 (Henry Goldman: Rechenmaschine)
  • DE 286866 [1912] (Henry Goldman: Getriebe für Kettenradrechenmaschinen)
  • US 624788 [1897]
  • US 669970 [1898]
  • US 786282 [1900]
  • US 956846 [1908]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Querschnitt, © DRP 217074
Contostyle, 1910, FDM7196, © Arithmeum
Contostyle, 1910, FDM7196, © Arithmeum