Brunsviga 13 R

Vierspezies-Sprossenradmaschine

1950

Nach einem Schreiben vom 2.3.1960 des damaligen Vertriebschefs Rhode an die Vertreter wurden von dem Modell 13 R nur eine geringe Anzahl von Exemplaren gebaut. Die bisher bekannten wenigen Maschinen sind 1950/51 gebaut worden und haben M-Nr. zwischen 232900 und 255000. Das vorliegende Exemplar unterscheidet sich vom Modell 13 RK durch den fehlenden Auswahlhebel für die Kombinationslöschung. Dieser Auswahlhebel konnte aber für einen Aufpreis in die Maschine eingebaut werden, was möglicherweise bei FDM 6696 geschehen ist. Kuhlenkamp schreibt 1950: "... die bisherige Maschine 13 ZK wurde geändert und als Modell 13 R mit Rückübertragung und Einhandbedienung versehen." Das deutet darauf hin, dass erst zu einem späteren Datum die Umbenennung in 13 RK vorgenommen wurde (R für Rückübertragung, K für Kombinationslöschung). "Das rationelle Büro" vom Januar 1952 listet jedenfalls das Modell 13 RK (neben anderen), aber nicht mehr das Modell 13 R auf. Ein Ersatzteilkatalog vom Februar 1951 gilt offensichtlich in allen Teilen sowohl für das Modell 13 R wie für 13 RK. Zusammengefasst ergibt sich, dass für ca. 1 Jahr (1950/51) das Modell 13 R im Handel war (mal mit, mal ohne Auswahlhebel), dann aber die Bezeichnung 13 RK (immer mit dem o.a. Auswahlhebel) erhielt. Exemplare 13 RK: FDM 6265, 6337, 6419, 6715; Modell 13 ZK: FDM 8937.
Inventarnummer:
FDM4322

Jahr der Erfindung:
1950

Hersteller:
Brunsviga Maschinenwerke AG

Baujahr:
1950

Hauptgattung:
Vierspeziesmaschine

Untergattungen:
Sprossenrad

Kapazität:
10 (EW) x 8 (UZW) x 13 (RW)

Maße (H x B x T):
17 x 30 x 24 cm

Gewicht:
8,3 kg

Produktionszeit:
1950 - 1951

Seriennummer:
234389


Literatur:
  • „Einzelteile mit Abbildungen zur Rechenmaschine Brunsviga 13 R und 13 RK", Brunsviga Maschinenwerke, Braunschweig 1951
  • Das Rationelle Büro : Anwendermagazin d. Bürokommunikation, Aachen/München: 1.1950 - 24.1973,3; 36.1985 - 38.1987,3/4, [1952], 3, p. 23
  • Historische Bürowelt, [2002], 61, p. 9-10
  • Kuhlenkamp, Alfred: „Büromaschinen“, in: VDI-Zeitschrift, Bd. 92, Nr. 19, 1950, p. 486-489

Weitere Exemplare in der Sammlung (4):
  • FDM4606 (1950, SNr.: 232885)
  • FDM4703 (1950, SNr.: 233213)
  • FDM5224 (1950, SNr.: 234359)
  • FDM6696 (1951, SNr.: 245536)
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Brunsviga 13 R, 1950, FDM4322, © Arithmeum
Brunsviga 13 R, 1950, FDM4322, © Arithmeum