Brunsviga 810 E

Zweispezies-Addiersegmentmaschine mit Zehnertastatur

ca. 1954

Das zum Handmodell 810 (FDM 7785) passende zeitgleiche Modell mit Elektromotor. Die Funktionstasten rechts lösen bei Bedienung den Motor aus. Die Maschine kann auch mit Handkurbel bedient werden. Weitere Informationen bei FDM 7785.
Inventarnummer:
FDM7576

Jahr der Erfindung:
1950

Hersteller:
Brunsviga Maschinenwerke AG

Baujahr:
ca. 1954

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Addiersegment

Maße (H x B x T):
13 x 21 x 39 cm

Gewicht:
10,5 kg

Seriennummer:
32629


Literatur:
  • Anthes, Erhard: „Dr.-Ing. Gustav Schenk, Konstrukteur des druckenden Vierspeziesautomaten Ultra 804 (Mach 1.07)", in: Von Menschen und Maschinen, 1993, p. 36-49
  • Kuhlenkamp, Alfred: „Büromaschinen“, in: VDI-Zeitschrift, Bd. 92, Nr. 19, 1950, p. 486-489
  • Lind, Wilhelm: Büromaschinen. Teil 1. Füssen 1954 (2. Auflage), p. 103
  • Martin, Ernst (Pseud.): Die Rechenmaschinen und ihre Entwicklungsgeschichte. Pappenheim 1925, Nachtrag 1936 (Nachdruck: Leopoldshöhe 1985)
  • Wernecke, O.: „Addiermaschinen“, in: Feinwerktechnik 9, 1953, p. 276-283

Patente:
  • DE 669883 [1934]
  • DE 878288 [1951]
  • US 2880931 [1954]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Querschnitt, © Brunsviga-Werke: Technische Informationen
Brunsviga 810 E, 1954, FDM7576, © Arithmeum