Comptator 9

Zahnstangen-Kleinaddierer

ca. 1922

Diese Kleinaddiermaschine mit Zahnstangen-Mechanismus von Hans Sabielny, Dresden, wurde von der Maschinenfabrik Schubert und Salzer, Chemnitz hergestellt. Es handelt sich um ein kleineres Modell. Die Maschine wurde noch bis Ende der 1920er Jahre produziert. Siehe FDM 6197.
Inventarnummer:
FDM6227

Jahr der Erfindung:
1909

Hersteller:
Schubert & Salzer

Baujahr:
ca. 1922

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Zahnstange

Kapazität:
9 (EW) x 0 (UZW) x 9 (RW)

Maße (H x B x T):
4 x 7 x 20 cm

Gewicht:
580 Gramm

Produktionszeit:
1909 - 1930

Seriennummer:
12755


Literatur:
  • Anthes, Erhard: „Vor hundert Jahren: Der Comptator - ein Rechner fürs Journal" in: HBW 80, Juni 2009, p. 15
  • Brauner, Ludwig/Vogt, Victor: Illustriertes Orga-Handbuch erprobter Büro-Maschinen. Berlin 1921, p. 234
  • Eggert, O.: „Die Additionsmaschine ´Comptator´“, in Zeitschrift für Vermessungswesen, 1910, p. 625-627
  • Reese, Martin: „Woldemar Heinitz, Fabrikant und Konstrukteur der Monopol-Rechenmaschinen, der Monopol-Kassen und des Comptators." in: HBw 99, 2015, p. 8-13

Patente:
  • DE 221396 [1909] (Schubert und Salzer: Auslösevorrichtung für Antriebsschieber an Rechenmaschinen)

Weitere Exemplare in der Sammlung (2):
  • FDM6565 (ca. 1925, SNr.: 15305)
  • FDM6940 (ca. 1920, SNr.: 3695)
Dieses Objekt befindet sich aktuell in der Ausstellung im Erdgeschoss.

 

Comptator 9, 1922, FDM6227, © Arithmeum
Querschnitt und Aufsicht, © DE 221 396