Burroughs Calculator C 101

Schaltschwingenmaschine

ca. 1960

Ab 1928 wurde das kleinste Modell des Calculators, Modell 506 (FDM 7662) hergestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt es die Modellbezeichnung 50605 und ein hellbeiges Gehäuse, war aber technisch mit der alten Version i.w. gleich. Um 1958 wurde schließlich die Modellbezeichnung erneut geändert: Modell C 101. Die alte Zusammenfassung der Calculator-Modelle in Klasse 5 wurde ebenfalls geändert: Klasse C. Die Herstellung des Calculators wurde ca. 1966 eingestellt.
Inventarnummer:
FDM9476

Jahr der Erfindung:
1958

Hersteller:
Burroughs Corporation

Baujahr:
ca. 1960

Hauptgattung:
Ein- bis Dreispeziesmaschine

Untergattungen:
Addiersegment, Schaltschwinge

Kapazität:
5 (EW) x 0 (UZW) x 6 (RW)

Maße (H x B x T):
13 x 20 x 29 cm

Gewicht:
3,2 kg

Produktionszeit:
1958 - 1966

Seriennummer:
C 54311 S


Literatur:
  • Büromaschinen-Kompass, jährlich ab 1951, Erich Glass, Berlin, [1958], p. 60
  • Irler, Wolfgang: „Zehnerübertrag bei Tastenantrieb", in: 4. Greifswalder Symposium zur Entwicklung der Rechentechnik und 15. Internationales Treffen für Rechenschieber- und Rechenmaschinensammler IM2009, Greifswald 2009, p. 43-54
  • Lind, Wilhelm: Büromaschinen. Teil 1. Füssen 1954 (2. Auflage), p. 89
  • Martin, Ernst (Pseud.): Die Rechenmaschinen und ihre Entwicklungsgeschichte. Pappenheim 1925, Nachtrag 1936 (Nachdruck: Leopoldshöhe 1985), p. 289f., 401

Patente:
  • DE 356783 [1915]
  • US 1156600 [1915]
  • US 1243839 [1917]
  • US 1326504 [1919]
  • US 1342459 [1920]
Dieses Objekt befindet sich aktuell nicht in der Ausstellung.

 

Querschnitt, © DE 356783
Burroughs Calculator C 101, 1960, FDM9476, © Arithmeum