Suanpan ca. 1985

Dieses chinesische Rechenbrett mit rotlackierten Kugeln verfügt über 13 Stellen. Dieser Suanpan zeigt die klassische Einteilung in 5 Einerkugeln unterhalb des horizontalen Mittelstegs und 2 Fünferkugeln oberhalb. Der rechte Stab steht für die Einerstelle, der Stab links daneben für die Zehner, der nächste Stab links davon für die Hunderter usw. Je nach Bedarf kann der Rechner auch eine höhere Stelle für seine Rechnung als Einerstelle festlegen, um auch Nachkommastellen berechnen zu können. Durch geschicktes Bündeln und Entbündeln können mit dem Suanpan sehr zügig alle vier Grundrechenarten gelöst werden.